Das ewigen Nachdenken über die Zukunft

„Leb doch im hier und jetzt“ – „Hör auf soviel nachzudenken“ – „Lass es einfach kommen, wie es kommt“

Dies und Anderes hört und liest man immer wieder. Ich beneide alle, die genauso leben können, ich gehöre sicherlich nicht dazu. Ich bin eher der Denker-Typ und denke viel darüber nach, was denn so kommen wird und wie es denn so weitergehen soll.

Ich mag meine derzeitige Arbeit, aber soll es auch das sein, was ich in 10, 20 oder noch mehr Jahren auch noch mache?
Ich habe eine tolle Ausbildung, übe diesen Beruf derzeit nicht aus, vielleicht sollte ich das doch auch mal ändern?
Es gibt so viele spannende Dinge, die ich gerne einmal machen würde. Ein Job, wo ich dies verwirklichen kann, wär ein Traum. Aber gibt es diesen Job überhaupt?
Wollen wir noch Kinder? Was passiert dann, wie geht es dann mit meiner Arbeit weiter?

Fragen über Fragen, die mich mal mehr mal weniger beschäftigen.

Heute hab ich mal relativ spontan eine Entscheidung getroffen, und mich für einen Job beworben, der nicht meiner Ausbildung entspricht und auch nicht die erwähnten spannenden Dinge umfasst, aber für Frage 4 einige Möglichkeiten öffnen würde. Gehadert habe ich lange mit mir, ob ich diese Bewerbung wirklich abschicken soll und hab es dann einfach gemacht und die Entscheidung darüber auf später verschoben. Vielleicht nimmt man mir die Entscheidung sowieso ab, vielleicht bekomm ich den Job ja gar nicht, vielleicht ist er schon vergeben. Wie auch immer, ich kann zumindest sagen, ich habs versucht und sollte ich tatsächlich den Job angeboten bekommen, spätestens dann muss ich nochmal nachdenken und mich endgültig entscheiden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s