Hochsensibilität?

Beim Schmökern im Internet bin ich heute auf das Thema „Hochsensibilität“ gestossen und irgendwie hat mich die Thematik jetzt über einige Stunden nicht mehr losgelassen und ich bin immer noch ganz gefesselt und muss hier unbedingt noch weiter lesen.

Ich finde mich bei den Definitionen und Beschreibungen in so vielen Dingen wieder. Ist es das was mich Anders macht. Bin ich ein hochsensibler Mensch?

Ich lebe mein Leben nicht wie Andere. Dass ich Anders bin habe ich schon in meiner Kindheit erlebt. Ich fühle mich am wohlsten alleine zuhause. Musik ist mein ständiger Begleiter und gibt mir unglaublich viel Kraft und auch Energie. Ich halte große Menschenansammlungen ganz schwer aus und das wird eigentlich immer schlimmer. Ein schlendern durchs Einkaufszentrum ist für mich eine Qual auch Partys vermeide ich wenn möglich, da dabei ein unglaublich und beinah unerträgliches Gefühl in mir entsteht. Erst kürzlich hatte ich in einem überfüllten Gasthaus das dringende Bedürfnis zu gehen, konnte dies eine Weile überbrücken und dagegen ankämpfen, musste dann aber letzlich raus weil ich es einfach nicht mehr ausgehalten habe.
Ich verliere mich oft in einer Traumwelt und baue mir meine Idealvorstellung vom Leben, wie ich auch schon einem früheren Beitrag von mir erwähnt habe.
Ich finde mich in so vielen weiteren Aspekten wieder, über die ich in den letzten Stunden gelesen habe, dass ich mich nun wirklich frage: Ist es das was ich bin? Hochsensibel?

Ich versuche schon lange eine mögliche Erklärung zu finden für das was und wie ich fühle. Habe schon oft an eine Depression gedacht, aber immer wenn ich über Depression lese gibt es zuviele Empfindungen bzw. Symptome, die so gar nicht passen. Eine depressive Stimmung mag vielleicht dabei sein, aber krankhaft depressiv denke ich nicht zu sein.
Hochsensibilität ist keine Krankheit und ich fühle mich auch nicht krank im Sinne von „Ich brauche Heilung“. Ich fühle mich oft nur einfach Anders und brauche dafür vor allem Verständnis.

Advertisements

7 Gedanken zu “Hochsensibilität?

  1. Lies vielleicht auch mal was über Introversion, klingt für mich als könnte dir das auch bekannt vorkommen. War für mich ein großes Aha-Erlebnis. Und wird oft mit Depressionen verwechselt.

    Gefällt mir

  2. Liebe Ingrid !

    Ich bin selbst hochsensibel/hochsensitiv. Ich habe mich auch immer für anders gehalten und erst vor relativ kurzer Zeit herausgefunden, dass man das „Hochsensibilität“ nennt. Ich habe daraufhin auch Treffen besucht. Ich weiß nicht, wo du wohnst, aber schau doch mal auf http://www.hochsensitiv.net. Das ist eine sehr nette Gruppe, die auch Treffen veranstaltet. Ich habe auch an der VHS schon einen Vortrag zu dem Thema besucht. Einen guten Test kannst du auf http://www.zartbesaitet.net machen. Der ist recht umfangreich, aber meiner Meinung nach besser, als die anderen, die es gibt.

    Ich kann deine Gefühle gut nachvollziehen. Ich halte selbst Menschenansammlungen welcher Art auch immer auch nur schlecht aus und meide sie, wenn möglich. Als Kind bin ich manchmal mit meiner Mama zu einem klassischen Konzert gefahren und habe dabei immer die Augen zu gemacht. Meine Mutter fragte mich, warum ich das tue, worauf ich antwortete, dass ich so die Musik besser hören kann. Ich habe in meiner Kindheit und Jugendzeit so gut wie nur klassische Musik gehört. Erst mit dem Erwachsen werden höre ich mittlerweile auch ganz andere Musikrichtungen. Ich treffe meine wenigen Freunde möglichst einzeln, weil ich mich so besser auf sie konzentrieren kann. Ich bin sehr feinfühlig, empathisch und habe einen ausgeprägten Geruchs-, Geschmacks- und Hörsinn. Kennst du das auch von dir?

    Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen, und wünsche dir einen herrlichen Tag.

    Herzliche Grüße,

    MPC (Caroline)

    PS: Ich freue mich, dass du meinen Blogs folgst und dir mein Beitrag über das Kino gefällt !

    Gefällt mir

    • Liebe Caroline!
      Danke für deine netten Worte. Den Link bzgl. der Treffen werd ich mir heute Abend genauer ansehen. Test hab ich genau diesen auf zartbesaitet.net gemacht. Ich hab vorher auch noch nichts über diesen Begriff gehört finde es aber seither doch irgendwie beruhigend dass meine Befindungen normal sind und vor allem dass ich mich nicht krampfhaft versuchen muss zu ändern oder anzupassen.
      Deine Geruchsempfindung teile ich definitiv. Geschmack habe ich keine Probleme oder sehe für mich zumindest nichts was ich als Besonders empfindlich einstufen würde, aber ich kann mich ja schwer mit mir selbst vergleichen. Und das hören ist bei mir sehr tagesabhängig bzw gibt es manche Geräusche die mich fast verrückt machen, grundsätzlich höre ich aber schon sehr gut sicherlich besser als Andere. (Mein Mann und ich beim Fernsehen, da diskutieren wir fast immer 😉 )
      Danke nochmal für deine liebn Worte und auch dir einen schönen Tag
      LG Ingrid

      PS: Ich mag Kino auch sehr gerne. Leider komme ich ur ganz wenig dazu hin zu gehen (aus verschiedensten Gründen) aber genieße es dann schon sehr!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s