Die Melancholie hat mich fest im Griff

Ich schreibe diesen Beitrag ohne eigentlich genau zu wissen, was darin stehen soll. Die Überschrift alleine wäre eigentlich schon genug und sagt alles aus. Im Moment hat mich eine unglaubliche Melancholie fest im Griff.

Ich bin fast ununterbrochen traurig und könnte jederzeit ganz einfach losweinen. Was mich so traurig stimmt kann ich nicht benennen. Die Traurigkeit ist einfach da. Außerdem hab ich auf überhaupt nichts Lust. Ich nehme ein Buch zu Hand, fange an zu lesen und lege es nach ein paar Seiten wieder weg, weil ich merke, dass ich doch eigentlich keine Lust auf lesen habe. Ich mache den Fernseher an, nur um dann festzustellen, dass nichts vernünftiges läuft und ich wieder ausschalte. Ich setze mich an den Computer und surfe nur völlig ziellos im Internet umher. Die Stapel an Unterlagen für meine Masterthesis liegen neben mir am Schreibtisch, ich setze mich immer wieder daran, aber ich komme nicht voran weil ich mich überhaupt nicht konzentrieren kann. Die notwendige Hausarbeit ist eine Qual und die kurze Shopping-Tour, die wir heute unternommen haben war für mich auch die reinste Folter. Ich wollte nur noch raus.

Mein Kopf scheint im Moment völlig leer. Es gibt auch nichts bestimmtes worüber ich gerade grüble. Es erscheint im Moment einfach alles nur furchtbar anstrengend. Ich möchte mich einfach nur hinlegen und weinen. Die Tränen fließen lassen, den Kampf der Zurückhaltung aufgeben, einfach nur daliegen und alles vergessen, alles über die Tränen abfließen lassen.

Ich merke gerade, dass ich es nicht schaffe zu beschreiben, wie ich mich im Moment gerade fühle. Die oben stehenden Worte sind das Beste, das ich diesbezüglich geschafft habe. Ich weiß nur, dass ich dieses Gefühl, diesen Zustand unglaublich satt habe. Ich habe Urlaub, ich wollte mich gut fühlen, mich entspannen und auch produktiv sein, doch bis jetzt gab es das alles nicht und die Tage schwinden dahin und bald wird es mit dem Urlaub wieder vorbei sein. Ich glaub ich bin nicht für Urlaub gemacht. Manchmal denke ich, ich kann nur, zumindest ein bisschen, glücklich sein, wenn ich in der Arbeit bin.

Ich fühle mich, wie der einsame Baum im Nebel – verloren, orientierungslos und gedankenleer!

baum_im_nebel

Advertisements

4 Gedanken zu “Die Melancholie hat mich fest im Griff

    • Wenn ich alleine bin und in dieser Stimmung dann mach ich das normalerweise und ja es hilft auch ein wenig. Aber jetzt im Urlaub bin ich tagsüber nicht alleine und ich kann nicht weinen wenn andere um mich herum sind, vor allem weil ich diese „Was ist los?“ Fragen hasse und einfach auch nicht beantworten kann.

      Gefällt mir

  1. Urlaub zu haben kann anstrengend sein. Man merkt wie sehr man die ganze Zeit gefordert ist. Es entsteht ein plötzliches Loch. Vielleicht vermisst man auch Anerkennung und Kontakte aus dem beruflichen Alltag.

    Manche nutzen ihren Urlaub, um zu verreisen: Gemeinsam mit Familie oder Freunden etwas Schönes oder Aufregendes erleben und sich selbst und den Alltag für ein paar Tage vergessen.

    Vermutlich hätten Sie sich oft nach mehr Zeit für Arbeiten wie Studium und was sie sonst noch alles neben dem Beruf her machen gesehnt. Jetzt endlich haben Sie Zeit. Sie haben Urlaub. Doch sie merken, dass Sie erschöpft sind.

    „Burnout“ ist meines Erachtens ein Sammelbegriff für solche und ähnliche Probleme.

    Ihr Foto gefällt mir übrigens sehr gut. Es ist eine schöne Aufnahme.

    Ich persönlich glaube, dass Nebel für die Natur eine erfrischende Wirkung hat. Die Pflanzen bekommen wenigstens etwas Feuchtigkeit. Oftmals folgt auf einen nebligen Morgen ein schöner Sonnentag.

    Gefällt mir

    • Vielen lieben Dank für diesen herzlichen Kommentar!
      Verreisen wäre schön leider ist das aufgrund finanzieller Gegebenheiten nicht drin.
      Und wie Sie richtig erkannt haben, wenn ich arbeite wünsche ich mir mehr Zeit für andere Dinge, jetzt hätte ich diese und schaffe es nicht sie zu nutzen.
      Aber es ist nicht jeder Tag gleich es gibt bessere und schlechtere – heute ist der Tag ganz ok.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s