Noch nicht angekommen …

… so fühlt es sich im Moment an. Ich mag meine derzeitige Arbeit sehr und auch die neuen Aufgaben machen mir Spaß. Der Job ist sicherlich nie langweilig, es gibt natürlich sich wiederholende Aufgaben aber es gibt auch immer wieder neue Herausforderungen. Außerdem habe ich tolle Kolleginnen und Kollegen und der Spaß kommt im Team auch nie zu kurz.

Und doch fühl ich mich noch nicht angekommen. Ich sehe mich nicht diesen Job jetzt noch die nächsten 30 Jahre lang machen. Irgend etwas Anderes muss es da noch geben und im Moment suche ich gerade ein wenig danach. Mein nächstes Ziel ist natürlich ganz klar der Masterabschluss und doch schweifen meine Gedanken kürzlich immer darüber hinaus. Was kommt danach? Eigentlich sollte ich mich darauf freuen, auf das Ende freuen, etwas mehr Zeit haben, mehr entspannen, alles ruhiger angehen. Aber diese Gedanken kommen nicht hoch, im Gegenteil ich suche und suche nach einem Danach! Ich bin noch nicht angekommen!

Möglichkeiten gibt es unzählige. Dinge, die mich interessieren gibt es ebenfalls unzählige. Dinge, die ich unglaublich gerne einmal ausprobieren würde, gibt es wahrscheinlich noch viel mehr. Ich habe viele Ideen und Vorstellungen und bisher haben sich diese Ideen und Vorstellungen alle in eine bestimmte Richtung bewegt. Thematisch bin ich bei der Technik, in der IT geblieben, dort wo ich mich jetzt schon zuhause fühle und noch so viel mehr möglich wäre. Und obwohl sich mir hier viel Wege eröffnen würden und es auch zahlreiche Möglichkeiten und Wege gibt, trotz alledem haben sich diese Überlegungen alle irgendwie nicht richtig angefühlt.

Vor ein paar Tagen meinte dann eine liebe Kollegin zu mir „du weißt und spürst am Besten, welcher dein Weg ist … und ab und zu mal spontan wo abbiegen, muss einfach drin sein!“ Das hat mich Nachdenken lassen, Nachdenken über neue Wege, für mich gedanklich unerforschte Wege. Spontan sein und einfach mal den Anderen als den vorgedachten Weg nehmen. Vielleicht wird es irgendwann richtig, wenn ich den leichten, schon für mich eingelaufenen Weg verlasse, und wenn ich einen komplett neuen Weg einschlage?

Darüber denke ich nun seit einigen Tagen nach und habe gestern dazu auch spontan eine Mail geschrieben und heute spontan ein Erstinformationsgespräch zu einem neuen Weg geführt. Dieser wird es wohl nicht werden, das hab ich im Gespräch heute schon festgestellt aber wieder neue Ideen und neue Möglichkeiten haben sich dadurch ergeben. Ich möchte mich weiter informieren, möchte weiter erste kleine Schritte in eine neue Richtung wagen. Vorrang hat klar jetzt noch der Master, danach trau ich mich vielleicht (hoffentlich) die ersten großen neuen Schritte zu gehen. Ob ich dann ankommen werde kann mir keiner sagen, aber wagen möchte ich es, anstatt einen Weg weiterzugehen, der sich im Moment endlos anfühlt.

weggabelung

Advertisements

2 Gedanken zu “Noch nicht angekommen …

  1. Liebe Ingrid, jeder kleine Schritt ist ein Impuls, der die passenden Möglichkeiten in dein Leben zieht. Achte auf Zeichen. Du wirst sehen, du bist auf dem richtigen Weg. Wenn du eine Chance verpasst, wird später eine andere kommen. Keine Sorge, alles wird gut. 🙂 Für dich ist gesorgt.

    Herzliche Grüße,
    Caroline

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s