Kraftlos

Ich konnte mein Schreibvorhaben im Dezember nicht einhalten. Jeden Tag ein Beitrag dafür hat mir die letzten 5 Tage einfach die Kraft gefehlt.

In 5 Tagen ist Weihnachten und einfach nichts fühlt sich nach Weihnachten an. In der Arbeit geht es drunter und drüber. Technische Probleme in meiner neuen Abteilung haben uns eine Woche in der Arbeit zurückgeworfen. In meiner alten Abteilung läuft es auch nicht rund. Die Aufteilung der gleichen Arbeit auf mehrere Personen habe ich einfach irgendwie noch nicht richtig organisiert. Es passieren Fehler, Dinge bleiben liegen und werden übersehen. Und es nagt an mir ununterbrochen, dass ich es nicht auf die Reihe kriege.

Zuhause geht auch nichts voran, weil wir eigentlich nie daheim sind. Das Kinderzimmer ist fertig gestrichen und gestern Abend habe ich begonnen das erste Regal aufzubauen. Ich musste einfach mal etwas tun darin, die Schachteln gehen mir schon auf die Nerven und außerdem wollte ich es vor Weihnachten fertig haben, es soll doch ein Geschenk sein für unsere Tochter. Es wäre so schön, wenn sie Weihnachten schon drin schlafen könnte.

Dieses Wochenende fahren wir auf ein Konzert nach Salzburg. Ich habe mich eigentlich immer wochenlang schon immer auf bevorstehende Konzerte gefreut und war aufgeregt. Dieses mal würde ich am liebsten einfach nur zuhause bleiben. Ich bin mich schrecklichen Kopfschmerzen aufgewacht und habe so überhaupt keine Lust dann loszufahren. Wir haben uns ein Zimmer reserviert und werden die Nacht in Salzburg bleiben und morgen noch ein wenig die Weihnachtsmärkte unsicher machen. Klingt doch eigentlich alles ganz toll aber für mich ist es nur eine Qual alleine der Gedanke.

Zuhause läuft es auch unrund. Meine Mama ist der festen Überzeugung, dass ich immer die falschen Geschenke für unsere Tochter kaufe. Ich habe ein paar Bücher besorgt, Bücher, die sich unsere Maus unbedingt wünscht. Ihre Antwort darauf war nur, warum Bücher kaufen, wenn sie doch einen eReader hat. Wir hatten überlegt Lego zu kaufen, aber die Sets sind furchtbar teuer und eigentlich hat sie doch mit ihrem neuen Kinderzimmer schon ein tolles Geschenk bekommen, zusätzlich darf sie heute aufs Konzert mitfahren, das gilt auch schon mal für Weihnachten. Muss dann wirklich auch unter dem Weihnachtsbaum noch so viel liegen. Ich denke nicht, unsere Tochter versteht das auch, nur meine Mama irgendwie nicht. Am meisten ärgert es mich, weil ich mich frage warum sie nicht einfach etwas kauft, wenn sie unbedingt will. Warum muss sie mir Vorwürfe machen, dass ich nichts ordentliches besorge.

Ich bin kraftlos und frage mich, wo denn der schöne Advent ist. Ich hab Weihnachten immer gemocht. Das Haus ein wenig schmücken, die Fenster schmücken. Weihnachtslieder oder andere ruhige Musik. Aber heuer ist es irgendwie anders. Viel zu schnell vergeht die Zeit. Ich habe ab 23.12. 2 Wochen Urlaub und hoffe, dass ich dann noch ein wenig etwas von der Ruhe abbekomme.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s