Mein 2. Blogging-Geburtstag

WordPress sagte mir gerade, dass mein Blog heute seinen zweiten Geburtstag feiert und ich dachte mir grad „Wow schon zwei Jahre?“

Als ich den Blog gestartet habe, war ich mir nicht sicher wie lange ich wirklich dran bleiben würde, aber ich habe schnell gemerkt, dass mir das Bloggen großen Spaß macht. In den letzten Monaten habe ich leider recht wenig geschrieben, aber ich finde im Moment nicht den richtigen Zugang zum Schreiben, weil viel zu viel andere Dinge in meinem Kopf rumschwirren. Außerdem möchte ich nicht die ganze Zeit am jammern und meckern sein, wie stressig es gerade ist, daher halte ich mich etwas zurück.

Wenn es wieder ein wenig ruhiger geworden ist bei mir, wenn die ganze Umstellung mit dem neuen Job und der Übergabe des alten Jobs abgeschlossen ist, dann möchte ich auch wieder öfter hier schreiben und hoffe vor allem wieder das eine oder andere, mehr oder weniger kreative Geschreibsel in Form von kurzen Geschichten oder Gedichten hier lassen zu können.

Ich bedanke mich auf jeden Fall bei allen meinen Lesern für die Begleitung in den letzten 2 Jahren. Danke an alle, die mich mit Likes und/oder Kommentaren immer wieder unterstützen und mir auch in schwierigen Momenten Mut machen. Ich selbst bin leider im Moment sehr Blog-Lese-Faul und entschuldige mich bei allen dafür, aber die 24 Stunden, die der Tag zur Verfügung hat, sind leider regelmäßig viel zu schnell aufgebraucht und es bleibt immer noch viel zu viel Arbeit übrig.

Danke nochmal abschließend an Alle und für Alles. Ich freue mich auf das neue Blog-Jahr 🙂

Advertisements

Wochenende im Krankenhaus – Die Zweite

Nie und nimmer hätt ich gedacht, dass ich so schnell schon wieder von einem Krankenhaus Aufenthalt schreiben darf. Aber am Samstag Nachmittag ist es schon wieder passiert und meine Tochter hatte wieder einen Anfall. 

Nur 8 Tage lagen dieses Mal dazwischen. So kurz nacheinander hatten wir es noch nie. Außerdem hat er trotz Medikamente furchtbar lange gedauert und auch Stunden später hatte sie noch Sprachschwierigkeiten. All das zusammen hat mich und auch die Ärztin, die ich telefonisch kontaktiert habe, dazu veranlasst, dass es doch besser ist wieder ins Krankenhaus zu fahren. Und so sitzen wir nun wieder hier seit gestern Abend.

Inzwischen geht es ihr auch wieder gut. Nur noch leichte Kopfschmerzen hatte sie heute früh. Morgen wird auf jeden Fall noch ein EEG gemacht und dann wird es wahrscheinlich ein längeres Gespräch mit dem Oberarzt geben, wie es nun weitergeht. 

Mich wirft jeder Anfall aufs Neue aus der Bahn. An so etwas gewöhnen wird man sich wohl nie. Sie kämpft wieder mit ziemlichen Ängsten. Schon nach letzter Woche ging es ihr so, dass sie kaum was alleine machen wollte und schnell nervös wurde. Jetzt nach 2 Anfällen so kurz hintereinander wird das nur noch schlimmer werden.