Einmal mehr?

Es ist ruhig geworden hier auf meinem Blog. Das hat vor allem den Grund, dass es im Moment nichts Besonderes zu berichten gibt und mein Kopf irgendwie einfach leer ist und daher nichts vernünftiges zustande kommt.

Ich könnte einmal mehr schreiben wie ausgelaugt ich mich fühle und wie sehr mir die Angstzustände meiner Tochter an die Substanz gehen.
Ich könnte einmal mehr schreiben wie stressig es im Job gerade ist und ich am Überstunden sammeln bin.
Ich könnte einmal mehr schreiben, dass meine Masterthesis mal wieder in den Vordergrund rückt und ich es noch immer nicht geschafft habe, entweder endlich einen Schlussstrich zu ziehen oder das Teil fertig zu machen.
Ich könnte einmal mehr schreiben wie leer, einsam und verzweifelt ich mich fühle.

Aber all diese Dinge gab es schön mehrfach in meinem Blog und das will doch keiner ständig lesen, das interessiert doch keinen. Daher schreibe ich lieber nichts.

Advertisements

Hochsensibilität?

Beim Schmökern im Internet bin ich heute auf das Thema „Hochsensibilität“ gestossen und irgendwie hat mich die Thematik jetzt über einige Stunden nicht mehr losgelassen und ich bin immer noch ganz gefesselt und muss hier unbedingt noch weiter lesen.

Ich finde mich bei den Definitionen und Beschreibungen in so vielen Dingen wieder. Ist es das was mich Anders macht. Bin ich ein hochsensibler Mensch?

Ich lebe mein Leben nicht wie Andere. Dass ich Anders bin habe ich schon in meiner Kindheit erlebt. Ich fühle mich am wohlsten alleine zuhause. Musik ist mein ständiger Begleiter und gibt mir unglaublich viel Kraft und auch Energie. Ich halte große Menschenansammlungen ganz schwer aus und das wird eigentlich immer schlimmer. Ein schlendern durchs Einkaufszentrum ist für mich eine Qual auch Partys vermeide ich wenn möglich, da dabei ein unglaublich und beinah unerträgliches Gefühl in mir entsteht. Erst kürzlich hatte ich in einem überfüllten Gasthaus das dringende Bedürfnis zu gehen, konnte dies eine Weile überbrücken und dagegen ankämpfen, musste dann aber letzlich raus weil ich es einfach nicht mehr ausgehalten habe.
Ich verliere mich oft in einer Traumwelt und baue mir meine Idealvorstellung vom Leben, wie ich auch schon einem früheren Beitrag von mir erwähnt habe.
Ich finde mich in so vielen weiteren Aspekten wieder, über die ich in den letzten Stunden gelesen habe, dass ich mich nun wirklich frage: Ist es das was ich bin? Hochsensibel?

Ich versuche schon lange eine mögliche Erklärung zu finden für das was und wie ich fühle. Habe schon oft an eine Depression gedacht, aber immer wenn ich über Depression lese gibt es zuviele Empfindungen bzw. Symptome, die so gar nicht passen. Eine depressive Stimmung mag vielleicht dabei sein, aber krankhaft depressiv denke ich nicht zu sein.
Hochsensibilität ist keine Krankheit und ich fühle mich auch nicht krank im Sinne von „Ich brauche Heilung“. Ich fühle mich oft nur einfach Anders und brauche dafür vor allem Verständnis.